Donnerstag, 28. Juli 2016

Kaum zu fassen, aber H A L B Z E I T !!!

Die Zeit rast wie verrückt. Die Hälfte unserer Zeit hier in Seattle ist bereits rum. 
Heute will ich euch mal wieder ein bisschen zeigen, was wir die letzten Wochen so alles erlebt haben, und einen kleinen Ausblick geben, was die zweite Hälfte unseres Abenteuers noch für uns bereit hält.


Das Wetter war die letzten Wochen sehr wechselhaft. Von sommerlichen 30 grad C zu kühlen 13 grad  im Wechsel war alles dabei.
Allerdings können wir die Regentage seit 3 Monaten an 1 Hand abzählen. Oft regnet es nachts oder es kommt mal ein kurzer Schauer und 2 Std später scheint die Sonne als wäre nichts gewesen.


Seit wir in unser End-Domizil eingezogen sind, sind jetzt auch schon wieder fast 5 Wochen vergangen, Wir fühlen uns hier pudelwohl und genießen die neue Umgebung und vor allem den GARTEN!!! So müssen wir nicht mehr jeden Tag notgedrungen unterwegs sein, sondern können und auch mal den einen oder anderen Lazy-Day zuhause gönnen.


Ansonsten gibt es hier für jedes Alter, und für jedes Wetter was zu tun. 
Und wenn man sich auskennt, ist das Leben hier auch nicht ganz so teuer wie am Anfang gedacht. Es gibt für so vieles Coupons oder bestimmte Zeiten, in denen viele Angebote günstiger sind. 

Und wer COSTCO kennt (;)) weiß auch, dass man auch "günstig" und gut einkaufen gehen kann..aber vor allem GROSS ;)


Den 4. Juli haben wir im Downtown Park in Bellevue mit Freunden verbracht. Gigantisch viele Leute, aber alles sehr geordnet und friedlich.


 VOR ALLEM BEIM FEUERWERK!!!!

Man stelle sich tausende von Leuten auf einer großen Wiese vor, die einfach alle sitzen bleiben, wenns los geht.. keiner muss Angst haben etwas nicht zu sehen, und keiner muss ich ärgern, dass sich nach 2 stündigem Platz-besetzen der dicke 2 Meter Mann mit Kind auf den Schultern vor einen stellt..
Unter diesen Voraussetzungen könnte ich glatt doch (wieder) zum Feuerwerk-Fan werden ;)


Ich würde gerne behaupten, dass wir nach 3 Monaten so langsam einen Überblick über das Angebot an Einkaufsmöglichkeiten haben.. aber NEIN..ich glaub das hätte ich nach 3 Jahren noch nicht ;) Hier gibt es nichts, was es nicht gibt. In teuer, billig, groß, klein, nötig und unnötig, schön und weniger schön :)


Dies ist die Charakter-Abteilung in der PartyCity .. alles was man zum Feiern braucht (oder auch nicht) gleich sortiert nach den Lieblingshelden der Kinder.
Es gibt nich ca 8 weitere Gänge..nach Farben oder Mottos (oder Motten?? Motti???) sortiert... wie gesagt, nichts was es nicht gibt.


Da wir die Umgebung hier auch langsam (satt sind hättte ich fast geschrieben :D) kennen wagen wir uns immer weiter vor im Staate Washington - äh eigentlich waren wir nur mal auf der anderen Seite des Lake Sammamish. Und was soll ich sagen?! Auch toll da :)


Das Schöne ist auch, dass wir durch unsere neu geschlossenen Freundschaften auch an Orte geführt werden, die uns wohl sonst verborgen geblieben wären.


Den ersten (von 3) Navratil-Geburtstagen haben wir auch schon hinter uns gebracht. Der kleine Muzz ist 3 geworden. Und was ein waschechter Deutsch-Amerikaner ist steht natürlich auf Monstertrucks :) Er ist auf jeden Fall stolz wie Bolle und mindestens 10 cm gewachsen seit wir hier  sind ;)


Dieses Schild steht an der ABC-School (unser Kindergarten) und hat mich schon am ersten Tag amüsiert ;)
Ein klitzegroßes bisschen diskriminierend ;)


Das tolle am Sommer hier sind nicht nur die Strände an den vielen Seen, sondern auch die Beeren, die an allen Ecken und Enden wachsen. Mal wild, mal auf der Farm. Huckleberries, Strawberries, Blueberries, Blackberries. Wir kriegen nicht genug davon. 


Auch in Seattle haben wir wieder einiges erkundet.
Und unter einer Brücke haben wir auch den Fremont-Troll besucht. Arme Anwohner ;) Der Troll ist nämlich mitten in einem Wohngebiet. Wenig Parkmöglichkeiten und viele Leute die zum Schauen kommen .


Und diese Schönheit hat es mir einfach angetan. 
Die Spaceneedle.
Das Sinnbild Seattles.
Sie ist hier einfach etwas ganz besonderes.


Bisher waren wir nich nicht oben. Das heben wir uns nämlich für unseren Besuch auf.
In der 2. Hälfte bekommen wir für insgesamt fast 6 Wochen (das ist fast die Hälfte) abwechselnd Besuch. Wir freuen uns schon riesig auf euch!!! 
Zwischen den Besuchen geht es dann noch 2 mal in den Urlaub. Ja auch Urlaub im - äh- Urlaub muss sein ;)
Die Wahl ist auf Südkalifornien - San Diego/Carlsbad
und Florida - Bonita Springs gefallen.
Wir wollen uns ja nicht irgendwann mal Vorwürfe machen.


Ich habe übrigens die Hoffnung aufgegeben hier auch nur annähernd alles erkunden zu können. Dafür gibt es hier einfach zu viel zu sehen.


Vom Lavenderfield über 88(!!!) Waggons an der Eisenbahn - langweilig wird uns hier wirklich nicht.


Nichts desto trotz steigt so langsam aber sicher auch wieder die Vorfreude auf Zuhause. Denn Zuhause ist einfach Zuhause ;)
Vor allem freuen wir uns all unsre Freunde wieder zu sehen.
Ich freue mich ganz besonders auf meinen Chor, und auf meine Nachmittags-Kaffee-Stündchen und Lenja auf ihre Kindergartengruppe. 
Und ja, auf mein Nähzimmer - da freue ich mich ganz besonders drauf ;)


PS: Woran erkennt man, dass man in Amerika angekommen ist? Man wird am Beachpark von einem ins Wasser stürmenden 10 jährigen mit eisigem Wasser angespritzt und DENKT sich nur "ASSHOLE" ;))))))